Filmportrait:
GANZ WEIT HINTEN

Filmplakat GANZ WEIT HINTEN

GANZ WEIT HINTEN


USA 2013
R: Nat Faxon, Jim Rash, mit: Steve Carell, AnnaSophia Robb, Amanda Peet
Länge: 104 Min., FSK: 0 Jahre

Unser neuer Lieblingsfilm, den wir unseren Besuchern wärmstens ans Herz legen möchten, ist eine witzig-anrührende Coming-of-Age-Story. Das Regiedebüt der Drehbuchautoren von THE DESCENDANTS.
Wirklich grandioses Independent-Kino in der Tradition von LITTLE MISS SUNSHINE zum Lachen, Weinen und einfach Glücklich sein.
Die Sommerferien stehen an. Für den 14-jährigen, eher etwas schüchternen Duncan (Liam James) heißt das, diese gemeinsam mit seiner Mutter Pam (Toni Collette), ihrem neuen Freund Trent (Steve Carell) und dessen Tochter Steph (Zoe Levin) in einem Ferienhaus am Meer zu verbringen.
Da Duncan weder mit dem sehr dominanten Trent noch mit der pubertierenden und ihn ignorierenden Steph so richtig zurechtkommt und überall aneckt, verbringt er seine Zeit lieber im Aquapark "Water Wizz". Als er hier auf Owen (Sam Rockwell), einen sorglosen Angestellten des Parks, trifft und sich mit ihm und dem restlichen Personal anfreundet, scheint der Sommer doch noch einige positive Überraschungen für Duncan bereit zu halten…

"...ein leiser, erwachsener Film über das Erwachsenwerden, manchmal banal, oft weise und immer unaufgeregt witzig. Ein Sommerfilm gegen kalte Winter"
kulturSPIEGEL

"„NICHT VERPASSEN!...
Soviel Klasse-Lächeln war schon lange nicht mehr im „kleinen Kino“. „Ganz weit hinten“ ist „ganz weit vorne“ ein Film zum Sehr-Mögen."
Deutschlandradio Kultur

"Erfrischend"
Zitty

"...witzige Coming-of-Age Geschichte... Eine gelungene Mischung aus komischen und ernsten Momenten mit gut aufgelegten Darstellern."
WDR2

"komisch und melancholich und dann doch wieder hoffnungsvoll" SZ

Offizielle Homepage