Filmportrait:
Einfach das Ende der Welt

Filmplakat Einfach das Ende der Welt

Einfach das Ende der Welt


"Schonungslos, ehrlich, intensiv" - kinokinoBR - "schlicht großarg" - spiegel online
Fr / Can 2016
R: Xavier Dolan (Mommy), mit: Gaspard Ulliel, Marion Cotillard, Vincent Cassel
Länge: 99 Min., FSK: 12 J.

Grosser Preis der Jury in Cannes 2016!
Bester Film - Filmfest Hamburg 2016 - Ausgezeichnet mit dem Art Cinema Award und OSCAR-Beitrag 2017 für Kanada!
Der neue Film von XAVIER DOLAN (Mommy, Herzensbrecher).
Nach über zwölf Jahren kehrt Louis nach Hause zurück und versetzt damit seine Familie in helle Aufregung. Doch die anfängliche Freude über die Heimkehr des verlorenen Sohns und Bruders schlägt schnell um. Alte Wunden brechen auf und die Gemüter erhitzen sich zusehends. Wird es Louis gelingen das zu tun, wofür er gekommen ist? In dem hochemotionalen „Familienfest“ brillieren Marion Cotillard, Léa Seydoux, Vincent Cassel, Gaspard Ulliel und Nathalie Baye als zerrissene Familie. Regie-Wunderkind Xavier Dolan schafft eine bedrückende visuelle Enge zwischen Figuren, die nicht weiter voneinander entfernt sein könnten, und erhielt dafür bei den diesjährigen Filmfestspielen von Cannes den Großen Preis der Jury.

„Schonungslos, ehrlich, intensiv“
BRkinokino

„Ein Film der bohrenden Blicke und nuancierten Gesten. In dem Gesichtsausdrücke ganze Geschichten … erzählen…Dolan seziert Gefühle … in all ihrer Ambivalenz so akribisch, dass unvermeidlich Ingmar Bergmans Filme in den Sinn kommen“
taz

"schlicht großarg"
spiegel online

"totales Kommunikations-Karate ...läßt die Familie glühen und Augen glänzen..."
Berliner Zeitung

"große Schauspielkunst"
SZ

"gelungen"
FAZ

"Es gibt kaum einen anderen Regisseur, der so viel Kino, erzählerische Leidenschaft und Frechheit im Blut hat wie Dolan."
inforadio rbb

"Cineastisch ein Fest: Übersättigte Farben, mitunter dominante Musik, exakte Gesten, überraschende Perspektiven und ausgefeilte Dialoge machen das Familiendrama zu einem einzigartigen Kunstwerk."
Junge Welt-taz

"wartet mit Bildern auf, deren Schönheit so unerwartet wie betörend ist."
film-Bulletin

Offizielle Homepage