Filmportrait:

Mein ein, mein alles

Filmplakat Mein ein, mein alles

Mein ein, mein alles


Fr 2015
R: Maïwenn Le Besco, mit: Vincent Cassel, Emmanuelle Bercot, Louis Garrel
Länge: 126 Min., FSK: 12 J.


Hier durchleben Emmanuelle Bercot und Vincent Cassel die Höhen und Tiefen einer turbulenten Beziehung.
Tony (Emmanuelle Bercot) erholt sich nach einem Ski-Unfall in einer Kurklinik. Während sie ihr Gedächtnis zu ordnen versucht, erinnert sie sich in Flashbacks an ihre mehrere Jahre andauernde, komplizierte Beziehung zu dem Restaurator Georgio (Vincent Cassel). Ihre Liebe beginnt als hoffnungsvolle Partnerschaft, entwickelt sich im Laufe ihres Zusammenleben jedoch immer mehr in die falsche Richtung.
Dabei fängt alles so verheißungsvoll an: Sie begegnen einander in einem Nachtclub, wo es sofort zwischen ihnen funkt. Er ist reich, charismatisch und gutaussehend und schätzt nicht nur ihre Schönheit, sondern auch ihre Offenheit und Cleverness. Die Leidenschaft, die Tony und Georgio füreinander empfinden, könnte kaum größer sein...

"das Miteinander von lebenslustiger Verve und erwachsener Distanz, von reueloser Hingabe und zärtlicher Einsicht verleiht diesem Herzschmerzdrama auch eine anrührende Unbeschwertheit."
epdFilm

"kraftvolles Drama um die Macht der Gefühle."
FOCUS

Offizielle Homepage

Mobile Seiten: