Filmportrait:

Rico, Oskar und der Diebstahlstein

Filmplakat Rico, Oskar und der Diebstahlstein

Rico, Oskar und der Diebstahlstein


D 2016
R: Neele Leana Vollmar, mit: Anton Petzold, Juri Winkler, Karoline Herfurth, Ronald Zehrfeld, Milan Peschel, David Kross
Länge: 95 Min., FSK: 0 J.


Der dritte und letzte Teil der Kinderfilmtrilogie nach den Büchern von Andreas Steinhöfel vereint noch einmal alle Stärken, die diese originellen Abenteuer bisher ausgemacht haben: clevere, tiefsinnige Dialoge, ein schräger, herrlich unkonventioneller Humor und geschickt eingestreute Kurzauftritte erwachsener Schauspielgrößen wie Heike Makatsch, Henry Hübchen oder Detlev Buck. Und über allem thront das erfrischend unbekümmerte Spiel von Anton Petzold und Juri Winkler, die den beiden Romanhelden ein Gesicht geschenkt haben.
Der hochbegabte Oskar und der etwas weniger begabte, dafür auf intuitiver Ebene umso stärker Rico leben inzwischen gemeinsam im idyllischen Mietshaus in der Dieffe 93, wo sie gleich zu Beginn mit einem tragischen Todesfall konfrontiert werden. Der kauzige Fitzke stirbt an seinem schwachen Herzen und ausgerechnet Rico erbt dessen kuriose Steinsammlung. Als jedoch kurz darauf der wertvolle Kalbstein gestohlen wird, packt die beiden Jungs einmal mehr das Detektiv-Gen, das sie dieses Mal bis an die Ostsee führt.

"fulminantes Finale"
FAZnet

"... spannendes, lustiges und tiefsinniges Kinowerk."
FOCUS

Offizielle Homepage

Mobile Seiten: