Filmportrait:
White Nights - Die Nacht der Entscheidung (1985)

Filmplakat White Nights - Die Nacht der Entscheidung (1985)

White Nights - Die Nacht der Entscheidung (1985)


In Kooperation mit Ballett Gesellschaft Hannover
USA 1985
Regie: Taylor Hackford, mit Mikhail Baryshnikov, Gregory Hines, Isabella Rossellini
Länge: 135min.

Nikolai Rodchenko ist ein aus der Sowjetunion geflohener Balletttänzer. Auf einem Flug von den USA nach Japan muss das Flugzeug in Sibirien notlanden. Der KGB-Funktionär Chaiko (Jerzy Skolimowski) entdeckt Nikolai, der während der Notlandung noch seinen USamerikanischen Pass zerrissen hatte, unter Passagieren.
Er lässt ihm keine andere Wahl, als die Rückkehr in seine Heimat offiziell bekannt zu geben, andernfalls ließe Chaiko ihn für immer in einem sibirischen Arbeitslager verschwinden. Der in Russland lebende Steptänzer und Vietnam-Deserteur Raymond (Gregory Hines) und dessen Frau Darya (Isabella Rossellini) sollen Nikolai bei seiner Entscheidung helfen. Zum Schein geht Nikolai auf Chaikos Vorschlag ein, doch gemeinsam mit Raymond und Darya bereitet er in seiner alten Heimatstadt Leningrad eine verwegene Flucht in den Westen vor.