Filmportrait:
FOXTROT

Filmplakat FOXTROT

FOXTROT


„Brillant...entfaltet sich wie ein gewaltiger existenzieller Seufzer.“-Indiewire
Israel/D 2017
R: Samuel Maoz, mit: Lior Louie Ashkenazi
Länge: 113 Min., FSK: 12 J.

Silberner Löwe, Großer Preis der Jury-Filmfestspiele Venedig 2017!
Ein Klopfen an der Tür verändert das Leben des wohlsituierten Tel Aviver Architekten Michael und seiner Frau Dafna.
Das Leben, die Psyche und die Ehe eines Paares wird aus der Bahn geworfen.
Plötzlich nimmt die Geschichte eine unvorhersehbare Wendung, die das Schicksal der ganzen Familie in eine neue Richtung lenkt.

„Der Film behauptet seinen Platz unter den kühnsten und zornigsten Kritiken des gegenwärtigen Israel.“
„Eine starke Erfahrung.“
„Zeitgenössisches Kino in seiner erschütterndsten Form.“
The Hollywood Reporter

„Brillant...entfaltet sich wie ein gewaltiger existenzieller Seufzer.“
Indiewire

„Israels heißester Export des Jahres wird dem Hype gerecht. FOXTROT ist ein verworrener, schillernder
filmischer Tanz.“
LA Times

"„Ein wilder, mutiger, eindringlicher Film.“
The Guardian

"Einer der brillantesten Filme des Jahres. Eindringlich und vielschichtig"
Stern

"Visuell ganz starkes Erlebnis"
TAZ

Offizielle Homepage


Spielzeiten:

SO
22.07.
20:45
MO
23.07.
21:15
DI
24.07.
20:45
MI
25.07.
21:15