Filmportrait:
Das Wunder von Mals - Wie ein Dorf der Agrarindustrie die Stirn bietet

Filmplakat Das Wunder von Mals - Wie ein Dorf der Agrarindustrie die Stirn bietet

Das Wunder von Mals - Wie ein Dorf der Agrarindustrie die Stirn bietet


Dokumentarfilm - Filmabend mit Gästen und Gespräch, in Kooperation mit Wissenschaftsladen e.V.
I/A 2018
B+R: Alexander Schiebel
Länge: 88min., FSK: 0J.

Filmabend mit Gespräch in Kooperation mit Wissenschaftsladen e.V. Mit Rebekka Jakob (Bürgerbüro Stadtentwicklung e.V.), Dr. Thomas Köhler (Pestel Institut) und Klaus Bonk (Sachgebietsleitung FB Umwelt und Stadtgrün LH Hannover). Moderation: Felix Kostrzewa

Wir befinden uns im Jahre 2018 n.Chr. Ganz Südtirol wird von Monokulturen überrollt und in Pestizidwolken gehüllt ... Ganz Südtirol? Nein!
Ein von unbeugsamen Vinschgern bevölkertes Dorf hört nicht auf, den Eindringlingen Widerstand zu leisten. Mit einem Feuerwerk der Ideen kämpfen die Dorfbewohner gegen eine Übermacht aus Bauernbund, Landesregierung und Pharmaindustrie. Das Ziel: Mals im Obervinschgau soll die erste pestizidfreie Gemeinde Europas werden.

Unglaubliche 76 % der Bevölkerung entscheiden sich schließlich bei einer Volksabstimmung in Mals für ein Pestizidverbot auf dem Gemeindegebiet.
… und das Leben in Südtirol ist nicht leicht für Bauernbund, Landesregierung und Pharmaindustrie, die weiterhin und mit wachsender Verzweiflung versuchen das kleine Dorf endlich zur Aufgabe zu zwingen.

Offizielle Homepage