Filmportrait:
BEKAS

Filmplakat BEKAS

BEKAS


Schweden, Finnland, Irak 2014
R: Karzan Kadar mit: Sarwal Fazil, Zamand Taha, Diya Mariwan
Länge: 92, FSK: 6 J.

Der Gewinner mehrerer Kinderfilmfeste!
Die komische und berührende Odyssee zweier kurdischer Waisen in ihr gelobtes Land Amerika.
Seit die Männer des irakischen Diktators Saddam Hussein ihren Vater töteten, leben die beiden Brüder, der siebenjährige Zana und der drei Jahre ältere Dana, anno 1990 in Kurdistan als Schuhputzer auf der Straße. Als ihr letzter Verwandter stirbt, beschließen die beiden Waisen inspiriert von dem Film "Superman" nach Amerika zu reisen. Von Geografie und anderen Kenntnissen unbeleckt, beginnen die beiden Jungs eine Odyssee. Ohne Geld und Ahnung ziehen sie auf einem Esel durch ein Land, das wenig Rücksicht auf ihre Träume nimmt.

Die Geschichte seiner eigenen Kindheit - die Flucht aus dem Irak - erzählt der Kurde Karzan Kader trotz kleinem Budget handwerklich und technisch sehr ansehnlich in einem goldgelb leuchtenden Kinderabenteuer für (abendländische) Erwachsene. Sie profitiert auch vom lebhaften Spiel der Laien-Darsteller. Dem Schrecken des Krieges begegnet Kader mit einem komödiantischen Märchen-Roadmovie, das auch Drama, Spannung und Mitgefühl für seine Protagonisten, die sich niemals unterkriegen lassen, bereit hält.

"...obwohl tief politisch und keine leichte Kost...die Konflikte werden...stets kindgerecht aufgelöst und es bieten sich immer wieder Momente der Entspannung... Die Brüder erleben Abenteuer, die amüsant, spannend und teilweise hochdramatisch sind."VISIONKINO

Offizielle Homepage