Filmportrait:
Tableau noir - Eine Zwergschule in den Bergen OmU

Filmplakat Tableau noir - Eine Zwergschule in den Bergen OmU

Tableau noir - Eine Zwergschule in den Bergen OmU


Dokumentarfilm
CH 2013
R: Yves Yersin
Länge: 117min.

Ein «Tableau noir» in all seinen Farben: Ein Jahr im Kosmos einer kleinen Schule im Jura. Die Wirklichkeit gewordene Utopie einer Klasse, in der 6- bis 12-Jährige gemeinsam unterrichtet werden. Ein Lehrer, der sie zu begeistern weiss. Schülerinnen und Schüler, ihr Vergnügen beim Lernen, ihr Glück, ihre Tränen, ihre Neugierde und Lebensfreude.

"Der Schulalltag in Derrièrre-Pertuis besteht ganz aus Kopf, Hand und Herz. Die Faszination für die Art und Weise, wie Gilbert Hirschi unterrichtet, liegt weitgehend darin, dass hier einer aus dem schöpft, was die unmittelbare Lebensrealität der Kinder hergibt. «Tableau noir» ist letztlich auch eine traurige Hymne, ein Abgesang auf die Schönheit eines Lebens im analogen Zeitalter. Der Film zeigt einen Schulalltag, der Lichtjahre entfernt ist von Lehrplan 21, Evaluationsstatistiken, verbürokratisierten Unterrichtsabläufen und angeblichen Erfordernissen einer sich ständig wandelnden und alles überschattenden Ökonomie." NZZ

Offizielle Homepage