Filmportrait:
NEULAND

Filmplakat NEULAND

NEULAND


„Ein Film, wie ein Geschenk des Himmels." Claus Kleber in ZDF heute-journal
CH 2013
Länge: 96 Min., FSK: 0J

Dieser vielfach preisgekrönte Film über eine Integrations-Schulklasse in Basel beleuchtet eigentlich "nur" einen kleinen Kosmos und schafft es dabei, die ganz Welt zu umarmen!
Christian Zingg ist Lehrer in Basel. In seiner Klasse sitzen junge Flüchtlinge aus Kriegs- und Krisenländern, die er in zwei Jahren auf das Leben in einem fremden Land vorbereiten soll: Sprache, Landeskunde und Kulturgeschichte. Doch eigentlich geht es darum, traumatisierten Jugendlichen auf ihrem Weg in ein besseres Leben zu begleiten - z.B. Ehsanullah, der mit einem Schlauchboot das Meer und zu Fuß das Gebirge überquerte. Oder die albanischen Geschwister Naslije und Ismail, die aus schwierigen Familienverhältnissen entflohen sind.

Regisseurin Anna Thommens ("Ein Stück Wahnsinn") verknüpft in ihrer Dokumentation auf einfühlsame Weise die persönlichen Schicksale junger Menschen, die im Klassenzimmer von Herrn Zingg zusammen kommen. Dabei konfrontiert sie den Zuschauer auch mit seinen eigenen Vorurteilen, um sie dann schnell aufzulösen.

„Ein Film, wie ein Geschenk des Himmels."
Claus Kleber in ZDF heute-journal

Ein Film, der zeigt, was alles möglich ist mit Menschlichkeit und Mitgefühl.
ZDF heute-journal

Ein einfühlsamer Dokfilm.
ttt - titel thesen temperamente

Der Film lässt uns großzügig und aufgeregt ins Leben einiger Menschen schauen, die gemeinsam versuchen, ein Stück weiterzukommen auf dem Weg in die neue Welt.
epd film

Offizielle Homepage