Filmportrait:
Menschen im Hotel - GRAND HOTEL - engl. OmU

Filmplakat Menschen im Hotel - GRAND HOTEL - engl. OmU

Menschen im Hotel - GRAND HOTEL - engl. OmU


„Garbo...überzeugt auf die beste Weise. Sie ist überwältigend" NEW YORK TIMES
USA 1932
R: Edmund Goulding (Broadway Melody von 1929, , mit: Greta Garbo, John Barrymore, Joan Crawford, Lionel Barrymore u.a.
Länge: 110 Min., FSK: 16 J.

OSCAR 1932 als BESTER FILM!
Die Schicksale mehrerer Menschen, die sich Ende der 1920er Jahre im Grand Hotel von Berlin aufhalten und deren Lebensläufe sich während 24 Stunden immer wieder treffen und überkreuzen.
Im Grand Hotel von Berlin treffen diverse Menschen ein, darunter Grusinskaya, die vor der Oktoberrevolution eine der berühmtesten Ballerinen in Russland war. Jetzt ist sie über den Zenit ihrer Karriere hinaus und leidet unter nervöser Anspannung. Zu ihr gesellt sich der Baron von Gaigern, ein abgehalfterter Lebemann, der sich mit Diebstählen über Wasser hält und dessen Spielschulden ihn in Konflikt mit seinen Gläubigern gebracht haben. Er ist von Grusinskayas Reichtum sehr angetan. Ebenfalls auf der Suche nach Geld ist Direktor Preysing, dessen windige Geschäfte die Firma seiner Frau nahezu ruiniert haben. Er ruft die ambitionierte Stenotypistin Flämmchen zu sich, um ihr einige Briefe zu diktieren und stellt rasch fest, dass die junge, attraktive Frau gegen eine gewisse Bezahlung auch andere Dienste anbietet.

„Garbo...überzeugt auf die beste Weise. Sie ist überwältigend in ihren frühen Szenen und charmant in den Liebesszenen mit...John Barrymore […] Und später, angetan mit einem Chinchillamantel, ist sie fröhlich und sorglos, da die temperamentvolle Tänzerin die Liebe entdeckt hat.“
NEW YORK TIMES

Offizielle Homepage