Filmportrait:
EL OLIVO - Der Olivenbaum

Filmplakat EL OLIVO - Der Olivenbaum

EL OLIVO - Der Olivenbaum


"Wandelt wie der gesamte Film mit großer Meisterschaft auf dem schmalen Grat zwischen wahrhaftiger Emotion und Sentimentalität." - THE HOLLYWOOD REPORTER
Spanien 2016
R: Icíar Bollaín , mit: Anna Castillo, Javier Gutiérrez, Pep Ambrós
Länge: 98 Min., FSK: 12 J.

Nach UND DANN DER REGEN der neue Film von Goya-Preisträgerin Icíar Bollaín, emotional, politisch und mit dem unverwechselbaren Humor von Paul Laverty.
Seit die Familie den 2.000 Jahre alten Olivenbaum verkauft hat, redet Almas Großvater nicht mehr. Mit Hilfe ihres Kollegen Rafa und des verpeilten Onkels Alcachofa will Alma den Baum wieder zurückholen — doch der ziert längst als Symbol für Nachhaltigkeit das Atrium eines Düsseldorfer Energiekonzerns.

"Wandelt wie der gesamte Film mit
großer Meisterschaft auf dem schmalen Grat zwischen wahrhaftiger Emotion und Sentimentalität."
THE HOLLYWOOD REPORTER

„Die Geschichte eines ungleichen Kampfes erzählt Icíar Bollaín mal wehmütig, mal humorvoll im Stil des märchenhaften Realismus. Die mit Herzblut geschriebene Vorlage stammt von Paul Laverty, Ken Loachs Drehbuchautor.“
HAZ

"von einem großen erzählerischen Reichtum"
Deutschlandfunk

"Schön unberechenbar und voller Humor."
ARDmoma

Offizielle Homepage