Filmportrait:
Drei von Sinnen

Filmplakat Drei von Sinnen

Drei von Sinnen


D 2017
R: Kerim Kortel
Länge: 89 Min., FSK: 0 J.

Eine ziemlich abenteuerliche Reise-Idee: Drei miteinander befreundete junge Männer begeben sich auf den Weg vom Bodensee zur französischen Atlantikküste – zu Fuß, per Anhalter, mit dem Zug. Einem von ihnen werden mit lichtundurchlässigen Pflastern die Augen verbunden; er „ist“ blind. Der Zweite trägt schalldichte Kopfhörer; er „ist“ taub. Der Dritte indes „ist“ stumm, darf also nicht sprechen und kann sich stattdessen (natürlich nur dem Tauben) mit Zeichensprache mitteilen.

Der Film zeigt, was eine eingeschränkte Wahrnehmung mit einem Menschen macht. Vergeht die Zeit in kompletter Dunkelheit langsamer? Findet durch Gehörlosigkeit eine Isolierung statt? Fühlt sich der Stumme oft unverstanden?

Offizielle Homepage