Filmportrait:
LITTLE JOE - Glück ist ein Geschäft

Filmplakat LITTLE JOE - Glück ist ein Geschäft

LITTLE JOE - Glück ist ein Geschäft


"Der Aufbau ist großartig und es gibt großartige Aufnahmen von Pflanzen in Fußballfeldgröße" - The Guardian
D 2019
R: Jessica Hausner (Lourdes), mit: Emily Beecham, Ben Whishaw, Kerry Fox, Kit Connor
Länge: 105 Min., FSK: 12 J.
Trailer ansehen

Am Mi, 8.1.,20 Uhr zu Gast: Prof. Dr. Anna Kosmützky (Leibniz Forschungszentrum Wissenschaft Gesellschaft) und Prof. Dr. Jutta Papenbrock (Universität Hannover).
Bei den Filmfestspielen in Cannes gefeiert! Für die Hauptrolle hat Emily Beecham die Goldene Palme als beste Darstellerin gewonnen.
Eine Pflanze, die glücklich macht, wenn man sich gut um sie kümmert – eigentlich eine reizende Idee. Oder stimmt mit ihr irgendetwas nicht?
Am Anfang mag man irritiert sein von dieser Welt, die Jessica Hausner in „Little Joe“ so detailgetreu konzipiert hat. Die Farben sind stets pastell und monochrom. Die Menschen irgendwie auch. In Häusern, Firmen, Laboren bewegt sich die Kamera, stets in expliziten, scharf choreographierten Kamerafahrten, die wie die Protagonisten immer ein wenig anders, ein wenig beängstigend und gleichzeitig hochgradig kalkuliert erscheinen. Ganz wie bei Stanley Kubricks Klassiker „The Shining“ fragt man sich von Anfang an, was denn dieses Unwohlsein auslöst, dass man da ständig hat. Und man fragt sich, wo man hier eigentlich ist. Die Antwort für „Little Joe“ ist wohl: in der perfekt inszenierten Hölle.

"Hausner ist eine der wenigen zeitgenössischen Filmemacherinnen, die es verdienten, als Kubricks Erben betrachtet zu werden"
Indie-Wire

„Ästhetisch kunstvoll inszeniert Jessica Hausner die Geschichte rund um Gentechnik, die mit dem Leben verbundenen Widersprüche und die Sehnsucht nach Glück und Liebe.“
3Sat Kulturzeit

„Mit LITTLE JOE trifft Hausner den Nerv der Zeit.“
Süddeutsche Zeitung

Offizielle Homepage