Filmportrait:
Ein verborgenes Leben

Filmplakat Ein verborgenes Leben

Ein verborgenes Leben


"Hinreißend schön, radikal pazifistisch...von hinreißender Kraft" DER SPIEGEL Kultur "Setzt einem Kriegsdienstverweigerer und Nazi -Widerstandskämpfer ein Denkmal." Der Freitag
D/USA 2019
R: Terrence Malick, mit: August Diehl, Maria Simon, Bruno Ganz, Matthias Schoenaerts, Ulrich Matthes u.a.
Länge: 173 Min (+1,-€), FSK: 12 J.
Trailer ansehen

Die Geschichte eines weithin unbekannten Helden. Der österreichische Bauer Franz Jägerstätter weigert sich standhaft, für die Wehrmacht zu kämpfen.
Der Film ist emotional aufwühlend, mit sensibler Präsenz und leidenschaftlicher Hingabe gespielt und die Bilder sind von poetischer Eleganz.
August Diehl und Valerie Pachner verkörpern Franz Jägerstätter und seine Frau Fani emotional aufwühlend, mit sensibler Präsenz und leidenschaftlicher Hingabe. Kameramann Jörg Widmer schuf dazu Bilder von poetischer Eleganz.

Terrence Malicks unerschöpfliches Interesse am inneren Kampf seiner Hauptfigur macht EIN VERBORGENES LEBEN zu einem allegorischen Widerstandsdrama über Mut und den Kampf gegen das Böse.

"Persönliche Filme über den Nationalsozialismus zu machen, das wollen viele. Einen so überzeugenden Zugang wie Malick finden jedoch die wenigsten."
Spiegel Online

"Eine bewegende Ode an den heimischen Widerstandshelden Franz Jägerstätter."
Der Standard

"Hinreißend schön, radikal pazifistisch...von hinreißender Kraft"
DER SPIEGEL Kultur

"Setzt einem Kriegsdienstverweigerer und Nazi -Widerstandskämpfer ein Denkmal."
Der Freitag

Offizielle Homepage