Filmportrait:
RUM DIARY - engl. OmU

Filmplakat RUM DIARY - engl. OmU

RUM DIARY - engl. OmU


USA 2011
R: Bruce Robinson, mit: Johnny Depp, Aaron Eckhart, Michael Rispoli
Länge: 119 Min., FSK: 12

JOHNNY DEPP und AARON ECKHART in der HUNTER S. THOMPSON-Verfilmung. Johnny Depp als Journalist, der 1960 auf Puerto Rico amerikanischen Postkolonialismus und ein Leben zwischen Scheitern und Rumrausch entdeckt. Mit ,Rum Diary‘ steht Johnny Depp – nach ,Fear and Loathing in Las Vegas‘ – ein zweites Mal als Alter Ego von Hunter S. Thompson vor der Kamera. Die beiden haben sich gekannt und gut verstanden. Bevor er 2005 starb, hatte Thompson – nach seinem Roman – für Johnny Depp einen Drehbuchentwurf für ,The Rum Diary‘ geschrieben, in dem der spätere Erfinder des „Gonzo-Journalismus“ scharfzüngig seine rumgetränkten Jahre als junger Journalist in Puerto Rico beschreibt. Jetzt hat Johnny Depp in Bruce Robinson – einem britischen Schauspieler, der seine Karriere als Regisseur 1987 mit ,Withnail & I‘ startete – einen gleich gesinnten Regisseur gefunden.

Offizielle Homepage