Filmportrait:
Martina Gedeck: BASTARD

Filmplakat Martina Gedeck: BASTARD

Martina Gedeck: BASTARD


D 2012
R: Carsten Unger, mit: Sibylle Canonica, Martina Gedeck, Finn Kirschner, Matthias Koeberlin, Markus Krojer, Hanns Zischler u.a.
Länge: 125 Min., FSK: 12 J.

MARTINA GEDECK, gerade mit NACHTZUG NACH LISSABON und DIE WAND erfolgreich in den Kinos in einem atmosphärisch dichten Katz- und Mausspiel mit überraschenden Wendungen, ausdrucksstarken Bildern und starken Schauspielern.
Der spannungsgeladene Psychothriller liefert das Stimmungsbild einer jungen Generation, die ohne Eltern klar kommen muss: ungewollt und ungeliebt, viel zu früh erwachsen. Aber was passiert, wenn sich diese Kinder für all die Vernachlässigungen und gebrochenen Versprechen ihrer Eltern rächen?

Martina Gedeck trifft als kinderscheue Kriminalpsychologin Claudia Meinert auf Leon und Mathilda. Mit Eiseskälte und zugleich berührender Verletzlichkeit fordern die Teenager was ihnen bislang verwehrt wurde: Elternliebe!


„böse Kinder und fette Bilder“
Rüdiger Suchsland, Frankfurter Allgemeine Zeitung

„Ein erstaunlicher Debütfilm"
epd Film

„Ein Horrortrip in die Abgründe der menschlichen Seele – laut und in grellen Farben“
kino-zeit.de


Offizielle Homepage