Filmportrait:
EL SEPTIMO SENTIDO - I am a dancer. Von der Kunst zu leben

Filmplakat EL SEPTIMO SENTIDO - I am a dancer. Von der Kunst zu leben

EL SEPTIMO SENTIDO - I am a dancer. Von der Kunst zu leben


"...drei außergewöhnliche spanische Tänzerinnen...Bereichernd" - balletposition.com
Deutschland 2016
R+B: Silke Abendschein, mit Avatâra Ayuso, Alejandra Bañjo, Eugenia Morales u.a.
Länge: 76min., FSK: 0 J.

AVATÂRA, ALEJANDRA und EUGENIA – drei Frauen Anfang dreißig, drei Spanierinnen, drei leidenschaftliche Tänzerinnen, die ganz unterschiedliche Lebensentwürfe verfolgen.

2009 traf Kostümbildnerin und Regisseurin Silke Abendschein im Festspielhaus Hellerau in Dresden auf die spanische Choreographin Avatâra Ayuso, ihre Bühnenbildnerin Eugenia Morales und ihre Tänzerin Alejandra Banjo. Vor dem Hintergrund der spanischen Wirtschaftskrise entstand im Lauf der folgenden Jahre die Idee, ein Portrait über das Schaffen dieser drei europäischen Künstlerinnen zu machen.
EL SÉPTIMO SENTIDO - I am a dancer. Von der Kunst zu leben ist ein Film über Migration im Kunstsektor, Leidenschaft für das tänzerische Schaffen, Durchhaltevermögen, Freundschaft und den absoluten Willen, gesehen zu werden. "Ignoriert zu werden ist schlimmer, als wenn Dich jemand hasst." beschreibt Avatâra Ayuso das Gefühl so vieler Emigranten, die versuchen in einem fremden Land Fuß zu fassen.

"...eine kunstvoll gefilmte, impressionistische Dokumentation, die sich auf drei außergewöhnliche spanische Tänzerinnen konzentriert.
Die Portraits dieser drei Frauen illustrieren die beständige Anstrengung, die zum alltäglichen Leben so vieler freischaffender KünstlerInnen gehört.
Dass sie jeden Tag kämpfen ist Zeugnis der großen Liebe zu ihrer gewählten Kunstform. Bereichernd."
Teresa Guerreiro, Co-Redakteurin balletposition.com, London

Offizielle Homepage