Filmportrait:
Der verlorene Sohn

Filmplakat Der verlorene Sohn

Der verlorene Sohn


"Das wahre Schicksal des zwangstherapierten Homosexuellen Gerrard Conley. In der Hauptrolle brilliert einmal mehr der Newcomer Lucas Hedges."-Stern.de
USA 2018
R: Joel Edgerton (Loving), mit: Lucas Hedges (Manchester by the Sea, Three Billboards...), Nicole Kidman, Russel Crowe, Joel Edgerton, Cherry Jones u.a.
Länge: 115 Min., FSK: 12 J.
Trailer ansehen

Die ergreifende und wahre Geschichte des neunzehnjährigen Jared (Lucas Hedges), der in einem Baptistenprediger-Haushalt in den amerikanischen Südstaaten aufwächst. Als sein streng gläubiger Vater (Russell Crowe) von der Homosexualität seines Sohnes erfährt, drängt er ihn zur Teilnahme an einer fragwürdigen Konversationstherapie. Vor die Wahl gestellt, entweder seine Identität oder seine Familie und seinen Glauben zu riskieren, lässt er sich notgedrungen auf die absurde Behandlung ein. Seine Mutter (Nicole Kidman) begleitet Jared zu der abgeschotteten Einrichtung, deren selbst ernannter Therapeut Viktor Sykes (Joel Edgerton) ein entwürdigendes und unmenschliches Umerziehungsprogramm leitet.

"Regisseur Joel Edgerton inszeniert das wahre Schicksal des zwangstherapierten Homosexuellen Gerrard Conley. In der Hauptrolle brilliert einmal mehr der Newcomer Lucas Hedges."
Stern.de


"Beeindruckende zweite Regiearbeit des Schauspielers Joel Edgerton, der sich dem Thema behutsam und doch mit einer klaren Haltung nähert ... Lucas Hedges beweist einmal mehr, einer der besten jungen Darsteller seiner Generation zu sein."
Deutschlandfunk

Offizielle Homepage