Filmportrait:
EXIL

Filmplakat EXIL

EXIL


"Ein packendes Drama über eine Identitätskrise."-Zitty - "Sehr zeitgemäß und unbedingt sehenswert."-Berliner Morgenpost
D 2020
R: Visar Morina, mit: Misel Maticevic, Sandra Hüller, Rainer Bock
Länge: 121 Min., FSK: 12 J.

Ein faszinierender Thriller über Paranoia und Identität. Schwarz, surreal, mit Anklängen ans Genrekino und gepaart mit eigenwilligem Humor.
Der im Kosovo geborene Xhafer (Misel Maticevic) ist Pharmaingenieur, verheiratet, hat drei Kinder und lebt seit Jahren ein bürgerliches Leben in einer mittelgroßen deutschen Stadt. Nach und nach beschleicht ihn jedoch das Gefühl, dass er an seinem Arbeitsplatz diskriminiert und schikaniert wird. Dieser Eindruck verstärkt sich zusehends.
Xhafers Unbehagen wächst tagtäglich. Seine deutsche Frau Nora (Sandra Hüller) hingegen ist es leid, dass ihr Mann hinter jeder Schwierigkeit Mobbing vermutet...

"Ziemlich erschütternd und oft brillant."
Hollywood Reporter

"Ein Film, der unter die Haut geht."
Screendaily

"Bebendes Sinneskino, das komplexe Themen in Raum und Licht malt."
Variety

"Ein packendes Drama über eine Identitätskrise."
Zitty

"Sehr zeitgemäß und unbedingt sehenswert."
Berliner Morgenpost

"Packendes Psychodrama"
EPD Film

Offizielle Homepage