Filmportrait:
GUNDA

Filmplakat GUNDA

GUNDA


"Ein stummes Plädoyer für das Recht jedes Wesens auf ein gewaltfreies Leben, das durch seine filmische Gestaltung zugleich die Möglichkeiten des dokumentarischen Erzählens erweitert."-Filmdienst
Norwegen, USA 2020
R: Victor Kossakovsky
Länge: 93 Min., FSK: 0 J.

Ausgezeichnet beim Filmfest Hamburg!
Das warmherzige und visuell fulminante Porträt eines Hausschweins. Ein Film, der den Tieren ihre Würde gibt und uns über unser eigenes Verhalten nachdenken lässt - ein poetisches Plädoyer für das Tierwohl.

In sensiblen, klaren schwarz-weiß Bildern und faszinierenden Originaltönen wird die zu Herzen gehende Geschichte des Hausschweins GUNDA, seiner Ferkel und der anderen Hoftiere erzählt.
Ohne Worte weckt er Film viel Empathie für die Tiere.

Ein poetisches Plädoyer für das Recht auf Leben der Lebewesen, die wir sonst nur als NUTZTIERE wahrnehmen. Der richtige Film zur richtigen Zeit.

"Film zur Debatte über das Tierwohl: Liebeserklärung an eine Sau"
TAZ

"GUNDA ist Kino pur"
Paul Thomas Anderson
(Regisseur von MAGNOLIA, BOOGIE NIGHTS)

Offizielle Homepage