Filmportrait:
Träume sind wie wilde Tiger

Filmplakat Träume sind wie wilde Tiger

Träume sind wie wilde Tiger


"Grimme-Preisträger Lars Montag gelingt mit seiner ungewöhnlichen Culture-Clash-Komödie ein so kluger wie durchgedrehter Familienfilm"-artechock
D 2021
R: Lars Montag, mit: Shan Robitzky, Annlis Krischke, Sushila Sara Mai
Länge: 96 Min., FSK: 6 J.
Trailer ansehen

Gefördert von der Initiative ​„Der besondere Kinderfilm“, erzählt dieser furiose Culture-Clash, in dem die Metropolen Berlin und Mumbai auf unvergessliche Weise aufeinanderprallen, von Sehnsucht, Solidarität, dem Glauben an sich selbst und dem Erfüllen verrückter Träume!
Für den zwölfjährigen Ranji aus Mumbai ist Bollywood das Größte: Die bunten Filme der indischen Filmindustrie mit ihren ansteckenden Songs und Tanzchoreographien machen ihn glücklich. Nichts wünscht er sich mehr als einmal mit seinem erklärten Helden, dem indischen Superstar Amir Roshan, vor der Kamera zu stehen. Doch seine große Sehnsucht rückt in unerreichbare Ferne, als seine Eltern dem Jungen ihren Traum eröffnen, ins weit entfernte Deutschland auszuwandern. Nur die Hoffnung auf die Teilnahme an einem Casting für den neuen Film von Amir Roshan hält Ranji aufrecht – auch wenn das in seiner alten Heimat Indien stattfindet. Für seine Träume muss man kämpfen, denn von allein gehen sie nicht in Erfüllung. Das weiß auch das Nachbarsmädchen Toni, die sich für Ranji als unerwartete Verbündete erweist. Mit Mut und vereinten Kräften machen sich die beiden daran, ihre Träume wahr werden zu lassen – und finden dabei auch noch das Glück wahrer Freundschaft.

"Grimme-Preisträger Lars Montag gelingt mit seiner ungewöhnlichen Culture-Clash-Komödie ein so kluger wie durchgedrehter Familienfilm"
artechock

"Der unterhaltsame Familienfilm setzt auf Elemente der Culture-Clash-Komödie und des Bollywood-Kinos und handelt von Selbstbestimmung, persönlicher und kultureller Identität, Rassismus und dem Leben in einer postmigrantischen Gesellschaft."
Filmdienst

"Musik, Tanz und Farben ... machen einfach gute Laune."
EPD Film

Offizielle Homepage