Filmportrait:
Endo gut, alles gut

Filmplakat Endo gut, alles gut

Endo gut, alles gut


Sa, 10.09., 11 Uhr: Endo gut-Alles gut - Ein Mutmachfilm zum Thema Endometriose - eine Veranstaltung vom FMGZ Hannover mit Gästen.
Deutschland 2021
R: Nadine Grotjahn
Länge: 110min.

Der erste deutschsprachige privat finanzierte, und damit unabhängige Dokumentarfilm zum Thema Endometriose.
Endo gut, alles gut ist ein Dokumentarfilm von Nadine Grotjahn in Kooperation mit msk media. Nadine ist selbst betroffen und hat versucht die wichtigsten Informationen in dieser Doku zusammen zufassen. Denn ihr haben all diese Information damals gefehlt. Die Doku soll vor allem eines: Mut machen. Sie ist für Betroffene aber auch insbesondere für das Umfeld geeignet, um einen besseren Überblick über diese sehr facettenreiche Erkrankung zu bekommen. Es kommen Betroffene, Ärzt*innen und weitere Fachkräfte zu Wort, es gibt OP Bilder und einen Bericht von Nadines Besuch im Bundestag zusehen. Nadine war es eine Herzensangelegenheit diese Doku kostenfrei für alle Betroffenen und Interessierte zur Verfügung zu stellen, denn Kosten haben die Betroffenen schon genug.
Im Anschluss an die Filmvorführung wird es einen Live-Talk mit Nadine Grotjahn (selbst Betroffene und Initiatorin des Films, Instagram endogutallesgut _das_original) und Anja Moritz (Vorsitzende Endometriose Vereinigung Deutschland e.V.) geben.
Die Veranstaltung wird vom Frauen- und Mädchengesundheitszentrum Region Hannover e.V., in Kooperation mit der Endometriose Vereinigung Deutschland e.V. und der Stadt Hannover durchgeführt.
Der Eintritt ist kostenlos.