Filmportrait:
ZWEI ZU EINS

Filmplakat ZWEI ZU EINS

ZWEI ZU EINS


So, 21.07., 17.00 Uhr: Regisseuin Natja Brunckhorst und ein Crewmitglied, u.a. Sandra Hüller, Max Riemelt, Ronald Zehrfeld stellen ihren Film persönlich vor! - Vorpremiere!
D 2024
R: Natja Brunckhorst, mit: Sandra Hüller, Max Riemelt, Ronald Zehrfeld, Peter Kurth
Länge: 115 Min., FSK: 6 J.

Komödie über Gerechtigkeit in der DDR in der Wendezeit mit SANDRA HÜLLER, MAX RIEMELT, RONALD ZEHRFELD u.v.a.
Ein Trio bringt kurz nach der Wende eine Millionen gefundene Ost-Mark in den Umlauf.
Acht Monate dauerte es, bis nach dem Fall der Mauer im November 1989 ab dem 1. Juli 1990 die Westmark zum Hauptwährungsmittel in der ehemaligen DDR genutzt wird. Ein Trio nutzt diese Periode für einen ganz großen Coup. Die drei Freunde (Sandra Hüller, Max Riemelt, Ronald Zehrfeld) haben in einem abgelegenen Schacht in ihrer Nähe Millionen von Ost-Mark gefunden. Während die Ökonomen aus dem Westen lieber einen Umtauschkurs von 2:1 anstreben würden, fordern die Bürger*innen der DDR auf ihren Montagskundgebungen jedoch den Wechselkurs von 1:1.
Die Politik zeigt sich gnädig und willigt den Bürger*innen ein, bis zu einem bestimmten Geldbetrag den gewünschten Kurs von 1:1 zu wechseln.
Eine große Liebes- und Freundschaftskomödie über Geld und Gerechtigkeit. Und eine Hommage an eine sehr besondere Zeit, in der alles möglich schien.

Trailer / Offizielle Homepage


Spielzeiten:

SO
21.07.
17:00