Filmportrait:
Der Prozeß

Filmplakat Der Prozeß

Der Prozeß


Zum 90. Todestag von Franz Kafka!
BRD/Fr./It. 1962
R: Orson Welles, mit: Anthony Perkins, Romy Schneider, Orson Welles, Jeanne Moreau, Elsa Martinelli u.a.
Länge: 113 Min., FSK: 16 J.

Zum 90. Todestag von Franz Kafka!
Orson Welles grandiose Verfilmung von Franz Kafkas Klassiker über Verzweifelung und Suche des modernen Menschen. Ein Einzelner lehnt sich gegen die anonyme Gesellschaft auf.
Der kleine Angestellte Josef K. wird beschuldigt, ein Verbrechen begangen zu haben. Er ist sich keiner Schuld bewusst. Alle Nachforschungen nach den Gründen der Anklage bleiben erfolglos, und auch alle Versuche, seine Unschuld zu beweisen, scheitern.
Orson Welles fand Bilder eines Alptraums, eine Welt gerät aus den Fugen als Josef K. eines Morgens von einem Polizisten geweckt wird: „Jemand musste Josef K.“ verleumdet haben…“ So der vielzitierte erste Satz aus Kafkas „Prozess“: Bei Welles wird K. von Anthony Perkins gespielt.
Orson Welles hat die kafkaeske Welt des unterschwelligen Grauens, der entnervenden Angst vor dem seelenlosen autoritären Staatsmechanismus in imponierende Bilder gefaßt. Mit expressiven Kameraeinstellungen, mit Weitwinkelobjektiv und Tiefenschärfe, gelingt ihm, eine Atmosphäre der Unsicherheit und Bedrückung zu schaffen, die den Visionen Kafkas eine filmische Entsprechung gegenüberstellt.

"Das Kino ist...um einen großen Film reicher geworden."
Das große Film-Lexikon

Offizielle Homepage