Filmportrait:
Ein Prophet

Filmplakat Ein Prophet

Ein Prophet


Frankreich 2009
Regie: Jacques Audiard, mit: Tahar Rahim, Niels Arestrup, Adel Bencherif u.a.
Länge: 155 min., FSK: 16

Ausgezeichnet mit 9 Césars, u.a. als bester Film, für die beste Regie!
Packender Gefängnisthriller über den Aufstieg eines 18-jährigen arabischen Jungen vom unbedarften Analphabeten zum Drogendon.

Malik El Djebena ist 18 Jahre alt und ist ein kompletter Analphabet, als er zu sechs Jahren Zuchthaus verurteilt wird. Im Gefängnis ist er als einer der Jüngsten völlig auf sich allein gestellt. Von César, dem Anführer einer Gang der korsischen Mafia, die den Knast kontrolliert, wird Malik gezwungen, wiederholt Missionen zu erledigen. Schnell lernt er dazu und gewinnt das Vertrauen der Korsen. Gleichzeitig arbeitet der Junge in die eigene Tasche und baut seinen eigenen Drogenring auf.

Jacques Audiard, der als legitimer Nachfolger von Jean-Pierre Melville und Henri-Georges Clouzot gefeiert wird, ließ nach seinem ausgezeichneten Berlinale-Beitrag "Der wilde Schlag meines Herzens" vier Jahre verstreichen, um in seinem nunmehr fünften Film einen weiteren Blick auf einen neuen Aspekt des organisierten Verbrechens zu werfen. Mit dokumentarischer Härte und epischem Atem folgt er minuziös dem Aufstieg eines arabischen Jungen im Knast zum Don und zweifelhaften Vorbild.

Offizielle Homepage