Filmportrait:
Einmal Hans mit scharfer Soße

Filmplakat Einmal Hans mit scharfer Soße

Einmal Hans mit scharfer Soße


"Lustvolles Spiel mit deutsch-türkischen Macken und Klischees..." kulturSPIEGEL
D 2013
R: Buket Alakus, mit: Idil Üner, Adnan Maral, Şiir Eloğlu, Sesede Terziyan, Demet Gül, Julia Dietze, Max von Thun, Janek Rieke, Steffen Groth
Länge: 96 Min., FSK: 6 J.

Nach Filmen wie EMMAS GLÜCK, EIN TICK ANDERS oder GEGEN DIE WAND der neue Film der rührigen Hamburger Produktionsfirma WÜSTE-Film!
Die gelungene Komödie nach dem Bestseller von Hatice Akyün.
Die 35-jährige Journalistin Hatice schreibt für ein Hamburger Szene-Magazin. Ausgerechnet an dem Tag, als sie ihrer Familie den langersehnten Schwiegersohn vorstellen will, kommt es zwischen den beiden zum Streit. Ihre beiden Schwestern Abla und Fatma, vor allem aber Mutter Emine und Vater Ismail sind schockiert. Um seine störrische Tochter zur Räson zu bringen, ordnet Vater Ismail an, dass Hatices jüngere Schwester Fatma erst dann heiraten darf, wenn Hatice unter der Haube ist. Da gibt es nur ein Problem: Fatma ist schwanger, und es ist nur eine Frage von Wochen, bis das Bäuchlein erkennbar ist. Wenn Fatma auf Hatice warten muss, ist sie verloren. Also versuchen Abla und Fatma, ihrer Schwester türkische Männer schmackhaft zu machen. Doch die kommen für Hatice prinzipiell nicht in Frage, sie will einen deutschen Hans mit scharfer Soße ...

"Lustvolles Spiel mit deutsch-türkischen Macken und Klischees..."
kulturSPIEGEL

"...lustiges Spiel mit kulturellen Vorurteilen..."
HAZ

Offizielle Homepage