Filmportrait:
RHEINGOLD - Gesichter eines Flusses

Filmplakat RHEINGOLD - Gesichter eines Flusses

RHEINGOLD - Gesichter eines Flusses


"Ein wahrhaft romantisches Kunstwerk" Die Welt
D 2014
R: Dr. Peter Bardehle, Lena Leonhardt
Länge: 94 Min., FSK: 0 J.

Nach „Die Alpen - Unsere Berge von Oben“, „Die Nordsee von Oben“ und „Die Ostsee von Oben“ kommen nun erstaunliche Bilder VON OBEN vom Rhein. "Eine filmische Reise, die am Ursprung in den Alpen beginnend bis hin zur Mündung in die Nordsee führt. Fast 1.300 km Rhein werden in dieser bildgewaltigen Dokumentation in faszinierenden ästhetisch äußerst reizvollen Aufnahmen abgebildet.
Der Rhein ist das Zentrum der eu­ropäischen Seele, der größte und bedeutendste Strom des Konti­nents. Über Jahrtausende hinweg formte er auf seinem Weg von den Hochalpen zur Nordsee ein­zig­artige Kulturlandschaften, in de­nen Völker und Natur sich wech­selseitig prägten. Auf seinem Weg vom Gotthardmassiv ans Meer verbindet er sechs Länder miteinander: Schweiz, Österreich, Liechtenstein, Deutschland, Frank­reich, Niederlande. Jahrhun­dertelang trennte der Rhein die Deutschen von Frankreich, seit fast 70 Jahren verbindet er diese beiden Länder. Aber auch Luxem­burg, Belgien und Italien liegen in seinem Einflussbereich. "Rhein­gold - Gesichter eines Flusses" folgt dem Lauf des Flusses aus­schließlich aus der Vogelpers­pek­tive und präsentiert ein faszinie­ren­des Panorama aus der Mitte Europas, das auf der Kinolein­wand seine volle Kraft entwickelt.

"Ein wahrhaft romantisches Kunstwerk"
Die Welt

"Bildgewaltig und voller poetischer Kraft"
Filmspiegel

"Hymnisch wird der Fluß als uralter Zeitzeuge gefeiert"
mdr Kultur

Offizielle Homepage