Filmportrait:
Wenn die Gondeln Trauer tragen - Don't LOOK NOW - engl. OmU

Filmplakat Wenn die Gondeln Trauer tragen - Don't LOOK NOW - engl. OmU

Wenn die Gondeln Trauer tragen - Don't LOOK NOW - engl. OmU


GB 1973
R: Nicolas Roeg, mit: Julie Christie, Donald Sutherland, Hilary Mason u.a.
Länge: 105 Min., FSK: 16 J.

Nicolas Roeg ist mit der Daphne-du-Maurier-Adaption ein Klassiker gelungen.
Um den Unfalltod ihrer Tochter zu verwinden reist das von Donald Sutherland und Julie Christie gespielte Ehepaar Baxter nach Venedig, in Roegs Film eine Stadt im Zerfall, außerhalb der Saison von beklemmender Stille regiert. Eine blinde Frau überbringt ihnen eine Warnung des toten Kindes, die beide unterschiedlich aufnehmen, und zeitgleich treibt ein Mörder sein Unwesen. Der Originaltitel des Films verweist bereits auf die doppelte Bedeutung, die dem Sehen hier beigemessen wird. John Baxter besitzt die Gabe des zweiten Gesichts ebenso wie die blinde Frau, jedoch misstraut er seinen Vorhersehungen. Bald kann weder Baxter noch der Zuschauer dessen Erinnerungen, Visionen und Beobachtungen auseinanderhalten, die der Regisseur mithilfe assoziativer Montage virtuos und in wunderbaren Bildern vermischt.
In den letzten Jahren bezogen sich einige namenhafte Regisseure in ihren Werken auf Roegs Venedig-Klassiker, wie Steven Soderbergh in OUT OF SIGHT, Martin Campbell in CASINO ROYALE von 2006 und Martin McDonaghs BRÜGGE SEHEN...UND STREBEN.

Offizielle Homepage