Filmportrait:
Here Comes The Devil

Filmplakat Here Comes The Devil

Here Comes The Devil


MIDNIGHT MOVIES - CINEMA OBSCURE
Mexico / USA 2012
R: Adrián García Bogliano. Mit: Francisco Barreiro, Laura Caro, Alan Martínez u.a.
Länge: 97 min., FSK: 16 J.
Trailer ansehen

Filmische Obskuritäten aus der Aservatenkammer der Filmgeschichte: Im Rahmen des CINEMA OBSCURE präsentieren wir Nischenfilme für ein Nischenpublikum: Horror, Science Fiction, Fantasy, Trash, Experimentelles.

Während eines Familienausflugs in der Nähe von Tijuana betteln die beiden Kinder Sara (Michele Garcia) und Adolfo (Alan Martinez) ihre Eltern Felix (Francisco Barreiro) und Sol (Laura Caro) an, einen nahegelegenen Hügel erforschen zu dürfen. Mit der Bedingung, dass sie in 90 Minuten wieder zurück sind, erlauben Felix und Sol ihnen das kleine Abenteuer. Doch auch lange nach dieser Zeitspanne tauchen Sara und Adolfo nicht wieder auf. Verzweifelt begeben sich die besorgten Eltern auf die Suche nach ihren Kindern, doch scheinen die beiden spurlos verschwunden. Am nächsten Morgen werden Sara und Adolfo allerdings scheinbar unversehrt von der Polizei aufgelesen. Mehr als glücklich über die Rückkehr verbringt die Familie einige harmonische Tage mit gemeinsamen Unternehmungen. Aber schon bald bemerken Felix und Sol, dass sich ihre Kinder merkwürdig verhalten und etwas Finsteres sie verändert zu haben scheint. Welche Rolle spielen die brutalen Morde, die in der Gegend geschahen, bei der Wandlung der Kinder?