Filmportrait:
UNDER THE SKIN - engl. OF

Filmplakat UNDER THE SKIN - engl. OF

UNDER THE SKIN - engl. OF


„Seit Ewigkeiten habe ich nicht einen derart faszinierenden, packenden, hypnotisierenden Film gesehen“. Arte
USA/GB 2013
R: , mit: Scarlett Johansson, Paul Brannigan, Lynsey Taylor Mackay
Länge: 108 Min., FSK: 18 J.

Von Filmverleihen zunächst links liegen gelassen, durch eine Internetkampagne nun doch im Kino zusehen...
Ein Film wie kein zweiter! Der dritte Spielfilm des gefeierten Musikvideo-Regisseurs Jonathan Glazer (Sexy Beast, Birth) wurde vielerorts mit Stanley Kubrick oder Nicolas Roeg verglichen, doch „Under the Skin“ ist ein ganz eigenes, eigenartiges und eigensinniges Kunstwerk, das von Kritikern weltweit gefeiert wird.
Scarlett Johansson spielt eine verführerische, namenlose Außerirdische, die in ihrem Lieferwagen die schottischen Highways durchkämmt, immer auf der Suche nach menschlicher Beute. In grellen Clubs, auf Parkplätzen und in dunklen Gassen findet sie ihre willigen Opfer: einsame, gelangweilte Männer, die auf schnellen Sex hoffen.
Eine rätselhafte Bildsprache und der hypnotische Soundtrack machen aus der Romanadaption von Michel Fabers „Die Weltenwanderin“ einen audiovisuellen Trip voller magischer Momente.

SEIT EWIGKEITEN HABE ICH NICHT EINEN DERART FASZINIERENDEN, PACKENDEN, HYPNOTISIERENDEN FILM GESEHEN.
ARTE

UNDER THE SKIN (...) ZEIGT, WIE HEFTIG EINEN DAS KINO NOCH ÜBERRASCHEN KANN. ER GEHT EINEM UNTER DIE HAUT.
FAZ

EINE BERÜCKENDE ÄSTHETISCHE ERFAHRUNG, DIE ALL JENE LÜGEN STRAFT, DIE DIE KUNST DES KINOS BEREITS AN IHR ENDE GEKOMMEN SEHEN.
TAZ

Offizielle Homepage