Filmportrait:
4 im roten Kreis - LE CIRCLE ROUGE - franz. OmU

Filmplakat 4 im roten Kreis - LE CIRCLE ROUGE - franz. OmU

4 im roten Kreis - LE CIRCLE ROUGE - franz. OmU


Zum 80. Geburtstag von ALAIN DELON
Frankreich 1970
R: Jean-Pierre Melville, mit: Alain Delon, Yves Montand, Gian Maria Volonté, Bourvil u.a.
Länge: 140 Min., FSK: 16 J.

Durch einen Zufall treffen der frisch entlassene Einbrecher Corey und der gerade entflohene Häftling Vogel aufeinander. Gemeinsam mit dem Ex-Bullen Jansen planen sie einen raffinierten Bruch in ein Juweliergeschäft am exklusiven Place Vendôme in Paris.
Dieses Meisterwerk darf bis heute als das Referenzwerk des französischen Neo Noirs gelten. Jean-Pierre Melville war seit Drei Uhr nachts (FRA 1956) im Film Noir verhaftet und bediente dessen stilistische und thematische Ausdrucksmittel in ebenso perfekter wie subtiler Weise. Oft kopiert und nie erreicht, ist Melville jemand, der das Film-Noir-Kino selbst an mancher Stelle zu zitieren wusste. Der Überfall in Vier im roten Kreis ist eine Hommage an Jules Dassins Rififi (FRA 1955)
Ein Meisterwerk, in dem die Erzählung beinahe endgültig den Bildern überlassen wird.

Offizielle Homepage