Filmportrait:
Fräulein Julie

Filmplakat Fräulein Julie

Fräulein Julie


"Jessica Chastain verzaubert in der Titelrolle mit einer Mischung aus Hochmut und Fragilität." kulturSPIEGEL
Norw., Ir., GB, Fr, 2014
R: Liv Ullmann, mit: Jessica Chastain und Colin Farrell, Samantha Morton
Länge: 129 Min, FSK: 12 J.

Die legendäre Schauspielerin und Regisseurin Liv Ullmann adaptiert mit emotionaler Wucht Strindbergs Theaterklassiker über den Macht- und Verführungskampf, den eine Baroness und ihr Hausdiener in einer einzigen Nacht austragen für die Leinwand, in dem die beiden Stars Jessica Chastain (Tree of Life, Interstellar) und Colin Farrell (Brügge sehen..., Winter's Tale) brillieren.
Irland, 1890. Auf dem Landsitz ihres vermögenden, gerade abwesenden Vaters spielt Baroness Julie mit dem Feuer, flirtet in der Mittsommernacht mit Hausdiener John, der den Distanzbruch zunächst als ungehöriges Spiel mit seiner Abhängigkeitsposition verachtet, dann aber selbst die Kontrolle übernimmt und Fräulein gibt, was die gesellschaftlichen Konventionen verbieten. Danach sucht sich gegenseitige Verachtung ein Ventil, zeigt sich die Unmöglichkeit dieser Beziehung und des damit verbundenen Entkommens vor den zugewiesenen Rollen.
Erlesen fotografierte Geschichte von Verführung und Verachtung, Hochmut und Erniedrigung - mitreißend und grandios gespielt!

"Jessica Chastain verzaubert in der Titelrolle mit einer Mischung aus Hochmut und Fragilität."
kulturSPIEGEL

Offizielle Homepage