Filmportrait:
Frau Müller muß weg

Filmplakat Frau Müller muß weg

Frau Müller muß weg


"Ein herrlich neurotisches Ensemble macht die Theatervorlage von Lutz Hübner zum komödiantischen Fest." kulturSPIEGEL
D 2015
R: Sönke Wortmann, mit: Gabriela Maria Schmeide (Die Friseuse), Justus von Dohnányi, Anke Engelke
Länge: 88 Min., FSK: 6 J.

Bitterböse Komödie nach dem Stück von Lutz Hübner im Stil von "Gott des Gemetzels", in der ein Elternabend aus dem Ruder läuft. Mit viel schwarzem Humor geht es um Schulsystem, Erfolgsdruck und Ost-West-Gefälle...
Die Eltern einiger Kinder aus einer vierten Klasse an einer Grundschule in Dresden will der Klassenlehrerin Frau Müller bei einem außerordentlichen Elternabend das Vertrauen entziehen: Man fürchtet um den Übertritt der Kinder aufs Gymnasium, weil die Lehrerin den Anforderungen nicht gewachsen scheint. Als Frau Müller vor den Kopf gestoßen das Klassenzimmer verlässt, entbrennt zwischen den anwesenden Eltern ein erhitzter Streit, bei dem sich Ressentiments und Vorbehalte immer explosiver Bahn brechen.

"Ein herrlich neurotisches Ensemble macht die Theatervorlage von Lutz Hübner zum komödiantischen Fest."
kulturSPIEGEL

"Nach einem erfolgreichen Bühnenstück inszenierte Komödie, die mit bissigen Dialogen das Phänpmen der Helikopter-Eltern aufs Korn nimmt."
filmdienst

„Alles, was derzeit debattiert wird, ist mit leichter Hand eingewoben in diese Komödie: Helikoptereltern..., ADS, Mobbing, Burn-out…Dennoch ist FRAU MÜLLER MUSS WEG nicht nur Eltern vor dem nächsten Elternabend zu empfehlen. Diesen aber ganz besonders.“
HAZ

„Fantastische Real-Satire“
Abendzeitung

„Furiose Komödie“
Braunschweiger Zeitung

„Aufstand der Helikoptereltern…‘Der Gott des Gemetzels‘ wütet in der 4b…Im Ensemble laufen die Schauspieler zu Höchstform auf, wobei vor allem Anke Engelke den Vogel abschießt.“
Kölner Stadtanzeiger

Offizielle Homepage