Filmportrait:
Als wir träumten

Filmplakat Als wir träumten

Als wir träumten


„Ungestüm und nachdenklich zugleich… der furiose Roman von Clemens Meyer kraftvoll verfilmt“ NDR kultur journal
D / Fr 2014
R: Andreas Dresen, mit: Merlin Rose, Julius Nitschkoff, Joel Basman u.a.
Länge: 117 Min., FSK: 12 J.

Nach der Premiere im Wettbewerb der Berlinale 2015:
Der neue Film von ANDREAS DRESEN (Sommer vorm Balkon, Halbe Treppe). Verfilmung des Romans von CLEMENS MEYER über 5 Freunde im Leipzig der Nachwendezeit...
Als wir träumten war der Stadtrand von Leipzig die Welt.
Die DDR war weg und wir waren noch da. Pitbull war noch kein Dealer.
Mark war noch nicht tot.
Rico war der größte Boxer und Sternchen war das schönste Mädchen, doch sie hat mich nicht so geliebt, wie ich sie.
Alles kam anders. Aber es war unsere schönste Zeit.

„Ungestüm und nachdenklich zugleich … der furiose Roman von Clemens Meyer kraftvoll verfilmt.“
NDR kultur journal

"Sehr stark."
radio eins, Knut Elstermann

"eindringlicher, authentischer Nachwende- und Coming-of-Age-Film"
rbb online

"Andreas Dresen übersetzt Clemens Meyers illusionslosen Milieuroman „Als wir träumten“ in einzigartige, berückende Bilder. Und setzt damit Maßstäbe für das deutsche Kino."
FAZ

Offizielle Homepage