Filmportrait:
Das ewige Leben - jetzt ist schon wieder was passiert!

Filmplakat Das ewige Leben - jetzt ist schon wieder was passiert!

Das ewige Leben - jetzt ist schon wieder was passiert!


„Eine irrwitzige Mischung aus Satire, bissiger Ironie und Sarkasmus…ein richtig großer Kino-Wurf im Kinoeinerlei.“ HAZ
A / D 2014
R: Wolfgang Murnberger, mit: Josef Hader, Tobias Moretti, Nora von Waldstätten
Länge: 121 Min., FSK: 12

Brenner ist zurück! WOLF HAAS verfilmt!
Nach "Silentium!" und "Der Knochenmann" ist JOSEF HADER in seier Paraderolle als schrulliger Detektiv Brenner zurück.
Diesmal verschlägt es Simon Brenner (Josef Hader) in seinen Heimatort Puntigam in Graz, wo er die Werkstatt seines Großvaters geerbt hatte und endlich zur Ruhe kommen wollte. Doch seine Reise in die Heimat wird für ihn auch zu einer unerwarteten Reise in die Vergangenheit. Damals war er noch Schüler auf der Polizeischule und mit anderen Kameraden an einem Banküberfall beteiligt. Doch aus dem Jugend-Streich wurde blutiger ernst, bei sein Freund Saarinen sogar ums Leben kam.

Brenner selbst hätte das alles selbst gern verdrängt, doch als er auf der Intensivstation aus dem Koma erwacht, erfährt er, dass er um ein Haar ein Selbstmordopfer geworden wäre. Doch Brenner weiß, dass er sich die Kugel nicht selbst in den Kopf geschossen hat. Auch wenn er sich an nichts erinner kann, weiß er, dass er seinen alten Kollegen, dem Brigadier Erwin Aschenbrenner (Tobias Moretti) und Köck (Roland Düringer) ein paar Fragen stellen muss.

„Bei ihrem vierten Krimi-Streich präsentiert sich das österreichische Kreativ-Trio Wolfgang Murnberger, Wolf Haas und Josef Hader … in Bestform“
Schädelspalter

„Schön skurril und erstklassig gespielt“
ZDF Kinotipp

„Eine irrwitzige Mischung aus Satire, bissiger Ironie und Sarkasmus…ein richtig großer Kino-Wurf im Kinoeinerlei.“
HAZ

Offizielle Homepage