Filmportrait:
INHERENT VICE - engl.OmU

Filmplakat INHERENT VICE - engl.OmU

INHERENT VICE - engl.OmU


"Ein überzogener Kiffer-Noir...der ein schräges Figurenarsenal in ein irrwitziges Szenario voller comichafter Gags stürzt...zitatenreich(), äußerst vergnüglich()..." filmdienst
USA 2014
R: Paul Thomas Anderson, mit: Joaquin Phoenix, Josh Brolin, Owen Wilson, Reese Witherspoon, Benicio Del Toro
Länge: 148 min. (+-,50€), FSK: 16 J.

Adaption des gleichnamigen Krimis von Thomas Pynchon um einen kiffenden Privatdetektiv im Los Angeles von 1969 von Regisseur Paul Thomas Anderson (Magnolia, Boogie Nights).

Der Privatdetektiv und Drogenliebhaber Larry "Doc" Sportello (Joaquin Phoenix) staunt nicht schlecht, als seine Ex-Freundin Shasta (Katherine Waterston) eines Abends urplötzlich bei ihm auf der Matte steht. Sie erzählt ihm von ihrer Affäre mit dem Milliardär Mickey Wolfman (Eric Roberts) sowie dem Plan von dessen Frau Sloane (Serena Scott Thomas) und ihrem Liebhaber, den reichen Bauherrn zu entführen und in eine psychiatrische Anstalt zu stecken. Doc soll der verliebten Shasta nun helfen, dieses Vorhaben zu verhindern. Doch kaum hat der Ermittler mit seinen ersten Nachforschungen begonnen, verschwindet Mickey tatsächlich schon spurlos. Während Doc seine Bemühungen zur Aufklärung des Falls verstärkt, bekommt er es nicht nur mit seinem verfeindeten Ex-Kollegen Christian "Bigfoot" Bjornsen (Josh Brolin), sondern auch mit mehr und mehr zwielichtigen Gestalten zu tun. Dabei verstrickt er sich immer tiefer in Ärger, aus dem ein unbeschadetes Entkommen zunehmend unwahrscheinlicher wird.

"Ein überzogener Kiffer-Noir...der ein schräges Figurenarsenal in ein irrwitziges Szenario voller comichafter Gags stürzt...zitatenreich(), äußerst vergnüglich()..." filmdienst

Offizielle Homepage