Filmportrait:
LEARNING TO DRIVE - Fahrstunden fürs Leben

Filmplakat LEARNING TO DRIVE - Fahrstunden fürs Leben

LEARNING TO DRIVE - Fahrstunden fürs Leben


„…besitzt Charme, Humor…Schönes ANDERES KINO, hervorragend dargeboten: Ein exzellenter Schauspieler-Film!... zuzusehen und zuzuhören ist pures, wunderbares Schauspieler-Genießen“ Deutschlandradio Kultur
USA 2015
R: Isabel Coixet (Mein Leben ohne mich), mit: Patricia Clarkson (Vicky Cristina Barcelona, Zwei an einem Tag) , Sir Ben Kingsley (Gandhi, DerMedicus), Grace Gummer
Länge: 90 Min., FSK: 6 J.
Trailer ansehen

Die New Yorker Literaturkritikerin Wendy (Patricia Clarkson) reißt es den Boden unter den Füßen weg, als sie nach 21 Jahren Ehe von ihrem Mann verlassen wird. Auf anfängliche Wut folgt Trauer, doch statt sich der Verzweiflung hinzugeben, beschließt Wendy ihr Leben selbst in die Hand zu nehmen.
Erzählt von dem Abenteuer eines späten Neuanfangs und einer ungewöhnlichen, bereichernden Freundschaft zur richtigen Zeit. In den Hauptrollen dieser sensiblen und warmherzigen Sommer-Komödie von Isabel Coixet (MEIN LEBEN OHNE MICH, ELEGY) brillieren Patricia Clarkson und Oscar®-Preisträger Ben Kingsley (GANDHI, ELEGY).

"Spirituelle Fahrschule mit Ben Kingsley...Coixets Inszenierung ist weder betulich noch allzu vorhersehbar. Gekonnt hält sie die Mitte zwischen Culture-Clash-Komödie und nachdenklicher Studie einer Midlife-Crisis."
Stern

„…besitzt Charme, Humor…Schönes ANDERES KINO, hervorragend dargeboten: Ein exzellenter Schauspieler-Film!... zuzusehen und zuzuhören ist pures, wunderbares Schauspieler-Genießen“
Deutschlandradio Kultur

"klug und unaufgeregt...Kamera und Soundtrack sorgen für einen frischen Look, und einige sehr komische Dialoge gibt es auch."
SZ

Offizielle Homepage