Filmportrait:
Magie der Moore

Filmplakat Magie der Moore

Magie der Moore


"zeigt...einen Ort am Übergang zwischen Wasser und Erde, voller spannender Gegensätze. Bezauberndes Porträt der geheimnisvollen Moorlandschaften." süddeutsche.de
D 2015
R: Jan Haft (Das grüne Wunder-unser Wald)
Länge: 95 Min., FSK: 0 J.

Kaum ein anderer Lebensraum ist so geheimnisvoll wie das Moor. Dieses über mehrere Jahrhunderte entstandene Biotop birgt mit seiner vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt zahlreiche Mysterien, die es schon immer mit einer ganz eigenen Wirkung versehen haben. Als schwer zu greifender Übergangsraum zwischen Land, Wasser und Wald bieten Moore nicht nur kleinen, an die besonderen Bedingungen angepassten Tieren eine Heimat, sondern locken gar auch größere Arten wie Wölfe und Bären an, die in der Abgeschiedenheit der außergewöhnlichen Landschaft auf Beutezug gehen. Der Naturfilmer Jan Haft hat es sich mit seiner Dokumentation zur Aufgabe gemacht, die Magie dieser prachtvollen Orte zu unterschiedlichen Jahres- und Tageszeiten einzufangen, um nicht zuletzt auch auf die Dringlichkeit aufmerksam zu machen, die im Verlauf der Jahre immer weiter geschrumpften Lebensräume zu bewahren.

"zeigt...einen Ort am Übergang zwischen Wasser und Erde, voller spannender Gegensätze. Bezauberndes Porträt der geheimnisvollen Moorlandschaften."
süddeutsche.de

Offizielle Homepage