Filmportrait:
AMY - engl. OmU

Filmplakat AMY - engl. OmU

AMY - engl. OmU


„sehr sehenswert“ ARDmoma - „Bilder, die man so noch nicht gesehen hat“ ZDF
GB 2005
R: Asif Kapadia, mit: Amy Winehouse
Länge: 128 Min., FSK: 0 J.

Aufwühlende Dokumentarfilm über die für ihre Musik und ihre Exzesse berühmte, zu früh verstorbene Sängerin Amy Winehouse.
Ganz selbstverständlich ist es nicht, dass eine Doku eine starke emotionale Sogwirkung entfaltet: Bei dem neuen Film von "Senna"-Macher Asif Kapadia ist das der Fall: "Amy" erzählt auf regelrecht anrührende, aber niemals anbiedernde Weise vom Leben der britischen Jazz-Sängerin Amy Winehouse, die in ihrem größten Hit trotzig geprahlt hatte, nicht in Reha gehen zu wollen, und vier Jahre später im Alter von 27 Jahren an einer Überdosis starb.
Für seine aufwühlende Dokumentation interviewte der Brite Asif Kapadia ("Senna") 80 Weggefährten von Winehouse und zeigt zahlreiche bisher unveröffentlichte Bild- und Tonaufnahmen aus fast allen Lebensabschnitten der Künstlerin. Entstanden ist so ein vielschichtiges Porträt der Ausnahmesängerin, die an ihrem Ruhm zerschellte. Fast unerträglich ist es, Amy Winehouse dabei zuzusehen wie sie in den Abgrund läuft und man gleichzeitig diese einzigartige Stimme hört, die für sie Geschenk und Fluch zugleich war.

„sehr sehenswert“
ARDmoma

„Bilder, die man so noch nicht gesehen hat“
ZDF

Ein Dokumentarfilm, der einige Höhepunkte zu bieten hat.“ , „Der Film nähert sich den Fragen klug und abwägend“, „Die sichere Hand des Regisseurs beeindruckt“
rbbzZIBB

Offizielle Homepage