Filmportrait:
EIN ATEM

Filmplakat EIN ATEM

EIN ATEM


"...einfühlsame Studie über die auseinanderdriftenden Lebensperspektiven in Europa." - filmdienst
Deutschland, Griechenland 2015
R: Christian Zübert, mit: Jördis Triebel, Chara Mata Giannatou, Benjamin Sadler
Länge: 97 Min., FSK: 12 J.

Nach Filmen wie LAMMBOCK, DREIVIERTELMOND und zuletzt HINUND WEG der neue Film von CHRISTIAN ZÜBERT mit JÖRDIS TRIEBEL (Emmas Glück, Familienfest) und BENJAMIN SADLER (Hannover-Tatort).
Um Geschlechterrollen, Wirtschaftskrise, Schuld und Vergebung kreist Christian Züberts Mix aus Drama und Thriller, der auch mit seiner Struktur besticht.

Zwei Frauen, zwei Schicksale. Die eine wohl situiert, die andere ohne Job und Perspektive. Die eine lebt in Frankfurt, die andere in Athen. Elena beschließt, in Deutschland ihr Glück zu versuchen, eine Freundin hat ihr einen Job in einem gut besuchten Nachtclub besorgt. Kaum in der Main-Metropole angekommen, stellt sie fest, dass sie schwanger ist. Sie muss sich nach einer anderen Arbeit umsehen und kommt bei einem jungen Paar als Kindermädchen unter. Die Frau, Tessa, will wieder im Arbeitsleben Fuß fassen, Elena soll tagsüber auf ihr Baby aufpassen.

Zübert, gewohnt stark in punkto alltagsrealistischer Sprache und natürlich wirkenden Dialogen, bezieht nie Stellung. Er wertet nicht, beobachtet nur und man beginnt die Frauen gleichermaßen zu schätzen und verstehen - in ihrer Wut, ihrer Trauer und ihrem (Un-)Glück.

"...einfühlsame Studie über die auseinanderdriftenden Lebensperspektiven in Europa."
filmdienst

Offizielle Homepage