Specials

Mo. 29.08.2016, 20.00 Uhr:

Vorpremiere - franz. OmU - einmalige AuffĂŒhrung im CinĂ©-Club Français
Mein ziemlich kleiner Freund - Un homme Ă  la hauteur - franz. OmU

Weitere Seiten:

Kartenbestellung

Telefon: 0511 / 317802

Newsletter

Anmeldung für unseren Filmkunstkino-Newsletter:

Ihre E-Mail Adresse
Anmelden Abmelden

Vor und nach dem Kino

Filmportrait:
PEGGY GUGGENHEIM: Ein Leben fĂŒr die Kunst

Filmplakat PEGGY GUGGENHEIM: Ein Leben fĂŒr die Kunst

PEGGY GUGGENHEIM: Ein Leben fĂŒr die Kunst


"Eine der aufregendsten MĂ€zenatenbiografien der Kunstgeschichte, das ist die Geschichte der Peggy Guggenheim...exzentrisch, zerrissen, sĂŒchtig nach Leben und Kunst. Jetzt kommen wir ihr so nahe wie selten zuvor." - heute journal
USA 2015
R: Lisa Immordino Vreeland, mit: Peggy Guggenheim, Max Ernst, Samuel Beckett, Jackson Pollock, Marcel Duchamp, Robert DeNiro, Dalvador Dali
Länge: 96 Min., FSK: 6 J.
Trailer ansehen

Sie sammelte MĂ€nner und Kunst.
Die MĂ€nner gingen, die Kunst blieb.
Der Film zeigt ein facettenreiches Bild der berĂŒhmten Kunst-Ikone: Ein Leben im kulturellen Umbruch des 20. Jahrhunderts, das von AffĂ€ren und Beziehungen zu einigen der grĂ¶ĂŸten KĂŒnstler des letzten Jahrhunderts geprĂ€gt war. Ihre Leidenschaft ließ Peggy Guggenheim zu einer der einflussreichsten amerikanischen KunstmĂ€zeninnen, Sammlerinnen und Galeristinnen moderner Kunst werden.
Bisher verschwunden geglaubte Tonaufnahmen von Interviews mit Peggy Guggenheim bringen den sensiblen und temperamentvollen Charakter der schillernden Kunstfigur ans Licht. Ihre ErzÀhlungen werden dabei von einem umfangreichen Foto- und Filmarchiv unterstrichen.
Der Film ist das einfĂŒhlsame PortrĂ€t einer Frau, deren Leben mindestens ebenso faszinierend und ausgefallen war, wie die Kunst, die sie sammelte.

"Eine der aufregendsten MĂ€zenatenbiografien der Kunstgeschichte, das ist die Geschichte der Peggy Guggenheim... das Leben dieser unabhĂ€ngigen, verletzlichen, umwerfenden Frau erzĂ€hlt auf neue Weises (dieser) Kinofilm...exzentrisch, zerrissen, sĂŒchtig nach Leben und Kunst. Jetzt kommen wir ihr so nahe wie selten zuvor."
heute-journal

Offizielle Homepage