Specials

Mi. 31.08.2016, 20.45 Uhr:


Maggies Plan - engl. OmU

Weitere Seiten:

Kartenbestellung

Telefon: 0511 / 317802

Newsletter

Anmeldung für unseren Filmkunstkino-Newsletter:

Ihre E-Mail Adresse
Anmelden Abmelden

Vor und nach dem Kino

Filmportrait:
Die Poesie des Unendlichen

Filmplakat Die Poesie des Unendlichen

Die Poesie des Unendlichen


"Ein wunderbarer Historienfilm ├╝ber ein indisches Genie in Cambridge Anfang des 20. jahrhunderts." -STERN
GB 2015
R: Matt Brown, mit: Dev Patel (Best Exotic Marigold Hotel, Slumdog Millionaire), Jeremy Irons (Nachtzug nach Lissabon, Das Geisterhaus), Stephen Fry u.a.
Länge: 108 Min., FSK: 6 J.

Warmherziges biografischer Film ├╝ber ein indisches Mathematikgenie, das mithilfe eines englischen Gelehrten zwischen 1914 und 1919 die akademische Welt von Cambridge eroberte.
Das koloniale Indien des Jahres 1913: Srinivasa Ramanujan ist 25, einfacher B├╝roangestellter ÔÇô und ein genialer, intuitiver Mathematiker. Doch weder Familie noch Vorgesetzte w├╝rdigen bzw. erkennen, welche F├Ąhigkeit Srinivasa hat. Er wendet sich an den britischen Mathematikprofessor G. H. Hardy, der am Trinity College in Cambridge arbeitet. Hardy merkt schnell, dass ihn ein gro├čes Talent kontaktiert hat. Der Professor holt Srinivasa nach England, gegen Widerst├Ąnde akademischer Kollegen, und das junge Mathegenie macht Theorien zu Formeln, nach denen die Mathematik nicht mehr so ist wie davor. Doch Srinivasa, der seine Frau Janaki in Indien zur├╝cklie├č, ist auch im neuen Land ein Au├čenseiter. Schwer hat er daf├╝r zu k├Ąmpfen, seine Ideen in einem abweisenden, elit├Ąren Kollegenkreis durchzusetzen, zumal auch die Gesundheit bald streiktÔÇŽ

"Ein wunderbarer Historienfilm ├╝ber ein indisches Genie in Cambridge Anfang des 20. jahrhunderts."
STERN

Offizielle Homepage