Filmportrait:
Wo die wilden Kerle wohnen

Filmplakat Wo die wilden Kerle wohnen

Wo die wilden Kerle wohnen


USA 2009
R: Spike Jonze, mit: Max Records, Catherine Keener, Mark Ruffalo, Pepita Emmerichs
Länge: 101 min., FSK: 6

In jedem von uns steckt ein wilder Kerl...
Unkonventionelle und unaufdringlich lehrreiche Verfilmung von Maurice Sendaks berühmten Kinderbuch von Independent-Regisseur Spike Jonze (,Being John Malkovich‘), produziert von Tom Hanks.
Max, ein Junge mit großer Fantasie, fühlt sich allein gelassen.
Nach einem Streit reißt Max aus und nimmt mit einem kleinen Boot Kurs zum Horizont. Nach Tagen auf See betritt Max eine Insel, auf der eine Handvoll exotischer Lebewesen lebt. Seine Furchtlosigkeit gegenüber diesen Wesen, die nur äußerlich gefährlich, im Grunde aber eher sanft, kindlich gelangweilt oder traurig wirken.
Auf beiden Ebenen, der realen und der fantastischen, wird die Problematik von Familie beleuchtet, die unterschiedlichen Temperamente, die Unmöglichkeit, jeden in gleicher Intensität lieben zu können. Eine ausschließlich kindliche Erlebniswelt zeigt sich hier, in der Stimmungen blitzschnell kippen können, Ausgelassenheit und Enttäuschung, Wut und Versöhnung oft nah beieinander liegen.

Offizielle Homepage