Filmportrait:
Multiple Schicksale - Vom Kampf um den eigenen Körper

Filmplakat Multiple Schicksale - Vom Kampf um den eigenen Körper

Multiple Schicksale - Vom Kampf um den eigenen Körper


„Tiefgründig, aufklärend, berührend: Dieser Film geht unter die Haut.“ - MS-Magazin Forte
Ch 2015
R: Jann Kessler
Länge: 85 Min., FSK: 0 J.

Der authentische, bewegende Dokumentarfilm des jungen Schweizers Jann Kessler, 20 Jahre, den ein ganz persönliches Schicksal dazu bewog, diesen Film zu drehen. Er selber war fünf Jahre alt, als seine eigene Mutter die Diagnose Multiple Sklerose erhielt und sich damit das Familienleben auf einen Schlag änderte. Um die schlimmen Erlebnisse zu verarbeiten, ein Verständnis für die Erkrankung zu schaffen sowie um aufzuzeigen, was MS mit den Betroffenen und den Angehörigen macht, entschloss er sich zur Realisierung des Films.

„Tiefgründig, aufklärend, berührend: Dieser Film geht unter die Haut.“
MS-Magazin Forte

„Erstaunlich reif, mit grosser Empathie und Sensibilität.“
Neue Züricher Zeitung

„Beeindruckend.“
St. Galler Tagblatt

"eine sehr bewegende Betrachtung von Verzweifelung und kleinen Glücksmomenten"
HAZ

Offizielle Homepage