Filmportrait:
Nebel im August

Filmplakat Nebel im August

Nebel im August


"wohltuend unprätentiös, selbstsicher im Erzählrhythmus und mit einer grandiosen Besetzung"-ZDF Neu im Kino
D 2016
R: Kai Wessel, mit: Sebastian Koch, Fritzi Haberlandt, Ivo Pietzcker
Länge: 126 Min., FSK: 12 J.

Euthanasie ist im Nazi-Deutschland bittere Realität – wer nicht der nationalsozialistischen Rassenideologie entspricht, wird in Heimen weggesperrt, in denen systematische Tötung an der Tagesordnung ist. So soll es auch dem 13 Jahre alten Ernst Lossa (Ivo Pietzcker) ergehen, der als Kind fahrender Händler als „Zigeuner“ gilt. Der aufgeweckte und rebellische Junge hat einige Zeit in verschiedenen Heimen verbracht, wo er schließlich als nicht erziehbar eingestuft wurde. Daraufhin landet er in einer von Dr. Walter Veithausen (Sebastian Koch) geleiteten Nervenheilanstalt, in der ihm schon wenig später klar wird, dass dort Menschen getötet werden. Auch Ernst erwartet die Todesspritze, doch kämpft er unter großer Gefahr mutig für sich und seine Mitpatienten.

„wohltuend unprätentiös, selbstsicher im Erzählrhythmus und mit einer grandiosen Besetzung…ein hochemotionaler - über die Zeit des Dritten Reiches hinaus weisender- Film, es geht um zeitlose Werte, wie Menschlichkeit und Moral und damit auch um unsere Gegenwart“
ZDF-Neu im Kino

Offizielle Homepage