Filmportrait:
Nirgendwo

Filmplakat Nirgendwo

Nirgendwo


"erstaunliches Debüt" Radio Eins RBB
D 2016
R: Matthias Starte, mit: Ludwig Trepte, Frederik Götz, Amelie Kiefer, Ben Münchow, Jella Haase
Länge: 97 Min., FSK: 12 J.

Das Leben ist kostbar und viel zu kurz. Wenn du nur dieses eine Leben hast - was willst du tun mit dem Rest deiner Zeit?
In seinem eigenen Leben fremd, kehrt der junge BWL-Student Danny nach dem plötzlichen Tod seines Vaters widerwillig in seine kleine Heimatstadt mitten im Nirgendwo zurück.

Mit atmosphärisch dichten, malerischen Bildern und einem herausragenden Schauspieler-Ensemble zu dem neben Ludwig Trepte (UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER), Saskia Rosendahl (LORE), Amelie Kiefer (DIE WELLE), Ben Münchow (BOY 7)und Jella Haase (FACK JU GÖTHE) zählen, entführt Regisseur und Drehbuchautor Matthias Starte den Zuschauer in die Seelenwelt seiner Protagonisten. Er erzählt eine Geschichte der „Generation Y“, die vielfach von Experten analysiert wurde und für die 26 das neue 16 ist. Die sich treiben lässt und die sich immer wieder fragt: Wann ist es Zeit für die Zukunft von der alle reden? Matthias Starte nähert sich dem Thema auf ganz eigene Art und Weise und findet eine Antwort, die wohl für alle Generationen gilt: Die beste Zeit ist immer jetzt!

"bezaubert er vor allem durch die sommerliche Leichtigkeit, durch eine natürliche Beiläufigkeit, durch eine Lagerfeuer-Stimmung...erstaunliches Debüt...das glaubwürdige Bild einer sympathischen, aber höchst unentschlossenen Generation."
Radio Eins RBB

Offizielle Homepage