Weitere Seiten:

Kartenbestellung

Telefon: 0511 / 317802

Newsletter

Anmeldung für unseren Filmkunstkino-Newsletter:

Ihre E-Mail Adresse
Anmelden Abmelden

Vor und nach dem Kino

Filmportrait:
Der wunderbare Garten der Bella Brown

Filmplakat Der wunderbare Garten der Bella Brown

Der wunderbare Garten der Bella Brown


"Eine märchenhafte Komödie über die Selbstfindung einer Einzelgängerin, die vom Tonfall an DIE FABELHAFTE WELT DER AMÉLIE erinnert" - filmdienst
GB 2016
R: Simon Aboud, mit: Jessica Brown Findlay (Downton Abbwy), Tom Wilkinson (Verleugnung, Grand Budapest Hotel), Andrew Scott (Verleugnung, Spectre)
Länge: 100 Min., FSK: 6 J.

Modernes Märchen über das Schicksal einer Kinderbuchautorin und eines mürrischen Witwers, die das Schicksal zusammenführt.
Die Londonerin Bella Brown (Jessica Brown Findlay) träumt davon, einst ein erfolgreiches Kinderbuch zu schreiben und zu illustrieren. Doch weil die schüchterne Bibliothekarin sehr zurückgezogen lebt, steht sie sich für die Erfüllung dieses Wunsches die meiste Zeit selbst im Weg. Ihre Angst vor der Natur, vor Tieren, vor ihrem furchtbaren Boss und vor Unordnung im Allgemeinen machen das Leben der Frau, die als Kind im Hyde Park ausgesetzt wurde, auch nicht eben einfacher.

"Eine märchenhafte Komödie über die Selbstfindung einer Einzelgängerin, die vom Tonfall an DIE FABELHAFTE WELT DER AMÉLIE erinnert"
filmdienst

Offizielle Homepage


Spielzeiten: