Filmportrait:
Zum Verwechseln ähnlich

Filmplakat Zum Verwechseln ähnlich

Zum Verwechseln ähnlich


"urkomische Familienkomödie"-FOCUS - "entlarvt ...geschickt zwei Formen gesellschaftlicher Ressentiments." - Stuttgarter Zeitung
Fr 2017
R: Lucien Jean-Baptiste, mit: Aïssa Maïga, Lucien Jean-Baptiste, Zabou Breitman u.a.
Länge: 95 Min., FSK: 0 J.

Turbulentes und mit großem Herz erzähltes Komödienkino in bester französischer Tradition. Ein vielfarbiges Spektrum aus Gemeinheiten und Toleranztrainingseinheiten, ein gerissener Schlagabtausch zwischen den menschlichen Licht- und Schattenseiten unserer Zeit, der amüsiert, glücklich macht und aus dem großen bunten Familienalbum des französischen Kinos schon jetzt nicht mehr wegzudenken ist.
Paul und Sali sind ein glückliches Paar. Sie haben einen kleinen Blumenladen in Paris eröffnet und es gelingt ihnen sogar, ihre Familien, die aus dem Senegal stammen, mit hinreichend Traditionswahrung glücklich zu machen. Mehr als alles andere wünschen sie sich ein Kind, seit Jahren läuft der Adoptionsantrag. Eines Tages klingelt das Telefon: der kleine Benjamin könnte neue Eltern gebrauchen. Das Baby ist hinreißend: süß, pflegeleicht und – weiß!

"Die vergnügliche, offenherzige Ethnokomödie überrascht"
epd Film

"urkomische Familienkomödie"
FOCUS

"entlarvt ...geschickt zwei Formen gesellschaftlicher Ressentiments."
Stuttgarter Zeitung

Offizielle Homepage