Filmportrait:
Die Braut - Goethe & Christiane

Filmplakat Die Braut - Goethe & Christiane

Die Braut - Goethe & Christiane


Zum 250. Geb. von Christiane Vulpius, der Ehefrau von Johann Wofgang von Goethe
D 1999
R: Egon Günther, mit: Veronica Ferres, Herbert Knaup, Christoph Waltz, Sibille Canonica
Länge: 112 min., FSK: 12

Berührende Liebesgeschichte über die Beziehung Goethes mit Christiane Vulpius mit einer außergewöhnlichen Besetzung
Um sich Arbeit zu erbitten, schickt August Vulpius seine Schwester Christiane zum Geheimrat Johann Wolfgang von Goethe. Dort geschieht das Unfassbare: Das Mädchen aus armem Hause und der berühmte Dichter verlieben sich ineinander. Sehr zum Leidwesen von Goethes früherer Geliebten, Charlotte von Stein, die fortan alles daran setzt, Christiane in der "besseren" Weimarer Gesellschaft herabzuwürdigen. Und auch Goethe selbst schließt die jahrelange Mätresse von seinem öffentlichen Leben aus - bis sie ihn eines Tages vor dem Tod rettet...

Nach seinen Mitte der 70er Jahre entstandenen "Die Leiden des jungen Werther" wagte sich der renommierte DEFA-Regisseur Egon Günther nun an Goethes Leben selbst. Im Mittelpunkt des sehr von Günthers Fantasie beflügeltem Film steht dabei die Beziehung des Dichters (souverän: Herbert Knaup) zu der 16 Jahre jüngeren Christiane (beachtlich: Veronica Ferres).

Offizielle Homepage